< zurück

7. April 2020

„Vom schüchternen Mauerblümchen zur Selbstständigen Art Directorin“

– Monas Erfolgsgeschichte

Mit 15 Jahren war ich sehr schüchtern, hatte wenig Selbstvertrauen und eckte überall an. Die Schule war für mich ein Mittel zum Zweck, um später das machen zu können, worauf ich wirklich Lust hatte. Meine damalige Lehrerin machte mich auf ihren NFTE*- Kurs aufmerksam und bat mich, daran teilzunehmen. Ich erarbeitete dort eine kreative Geschäftsidee. Das Entwerfen individuell designter Shirts anhand eines Fragebogens.

Meine Idee kam so gut an, dass ich NFTE-Bundessiegerin wurde und nach New York zur NFTE-Gala reisen durfte. Das war für mich neben dem vielen positiven Feedback einer der prägendsten Momente in meinem Leben. Wenn ich zurückblicke, kann ich sagen, ich habe mit 15 Jahren am Times Square gestanden und im Ballsaal vor 1.500 Leuten aus der Wirtschaft auf Englisch meine Unternehmensidee erklärt.

Das vor Augen, war mir klar, dass ich in diesem Bereich arbeiten möchte. Ich setzte mich nach der Schule hin, erstellte ein Portfolio und brachte mir die Grafik-Programme selbst bei. Nach meinem Realschulabschluss machte ich eine Ausbildung zum Mediengestalter und führte mein kleines Unternehmen nebenbei fort. Die Zeit als Azubi war für mich sehr schwer. Mir wurden viele Steine in den Weg gelegt und ich war kurz davor aufzugeben. Mein Unternehmen motivierte mich in dieser Zeit sehr und lies mich nie das Ziel vor Augen verlieren. Ich biss die Zähne zusammen, wechselte den Betrieb und hielt bald mein Ausbildungszeugnis in den Händen.

Danach arbeitete ich in Agenturen, einer deutschen Modefirma und brachte es zum Titel „Art Directorin“. Nach insgesamt 10 Jahren Berufserfahrung wurde der Wunsch, meine eigene Chefin zu sein, immer größer. Anfang 2018 habe ich dann den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und mein eigenes Grafikbüro aufgemacht. Ich denke gerne an die Zeit zurück, um mir in den Kopf zu rufen, wie stark ich damals war – sonst wäre ich heute nicht da wo ich bin. Das vor Augen, kann ich so gut wie alles im Leben erreichen, und darauf bin ich heute noch sehr stolz.

NFTE* (gesprochen: nifty – aus dem Englischen für pfiffig, schlau, einfallsreich) steht für Network for Teaching Entrepreneurship

Mach auch aus Deinem Wunsch eine Erfolgsgeschichte! Lass Dich inspirieren durch das APRIL Workbook!