< zurück

11. April 2016

„Über das Freiwillige Soziale Jahr zum Traumberuf“

Kristins Erfolgsgeschichte

Während der Abiturphase plante ich eifrig an einer Reise nach Afrika. Die Arbeit in einer Non-Profit-Organisation sollte es sein. Ich sparte das Geld für einen Flug, kaufte mir einen großen Rucksack und nahm Kontakt zur Organisation auf. Dann war es endlich soweit: das Abitur war geschafft und in drei Wochen sollte es in ein neues Leben gehen. Gerade als ich mit einer anderen Teilnehmerin telefonierte, kam meine Mutter herein und sagte nur: „Mein neuer Arbeitsplatz wird in Nordrhein Westfahlen sein.“ Überrascht beendete ich mein Telefonat und freute mich für meine Mutter. In den kommenden Tagen verstand ich aber wieviel wir für ihren neuen Arbeitsort, 700 km von unserem Haus entfernt, organisieren mussten. Immer mehr hatte ich das Gefühl meine Mutter jetzt nicht alleine in einer fremden Stadt lassen zu wollen. Von einem Tag auf den anderen sagte ich meine Afrika-Reise ab und ging mit nach Nordrhein Westfahlen. Dort begann ich kurzfristig ein Freiwilliges Soziales Jahr in einem Sprachheilkindergarten. Um andere Menschen kennenzulernen meldete ich uns zu einem Italienischkurs an. Gemeinsam lernten wir die Stadt, eine neue Sprache und neue FreundInnen kennen. Nachdem mein Freiwilliges Soziales Jahr um war, hatte meine Mutter viele Freundschaften geschlossen und eigene Hobbys gefunden. Ich verließ die Stadt, aber die Erfahrungen mit den Kindern im Sprachheilkindergarten fesselten mich. Ich verkündete nach meinem Freiwilligen Sozialen Jahr: „Ich werde Pädagogin!“ Mittlerweile bin ich auch studierte Kindheitspädagogin (B.A.), Fachpädagogin für Psychomotorik, Erzieherin mit dem Fachprofil Sprachförderung und Tanz- und Bewegungspädagogin. Noch immer besuche ich die Erzieherinnen meiner ersten Einrichtung jährlich. Sie haben mir gezeigt, wie viel Freude die Arbeit mit Kindern bereiten kann. Aus der damaligen „Not“ etwas in Nordrhein Westfahlen nach dem Abitur anzufangen, wurde mein Traumberuf. Die Reise nach Afrika werde ich mir in diesem Jahr trotzdem für einige Wochen erfüllen!

Mach auch aus Deinem Wunsch eine Erfolgsgeschichte! Lass Dich inspirieren durch das APRIL Workbook!