< zurück

14. April 2016

„Das beste
Valentins-
geschenk“

Sebastians Erfolgsgeschichte

Seit fünf Monaten ist Antonia meine Freundin. Sie ist wunderbar, klug, schön und romantisch. Zum Valentinstag wollte ich ihr ein besonderes Geschenk machen. Ein Abendessen mit Kerzenschein, Blumen und noch etwas Eigenes nur für sie. Obwohl wir beide noch in der Ausbildung sind und das Geld immer sehr knapp ist, wollte ich sie trotzdem mit einem wunderschönen Geschenk überraschen.

Ich überlegte, dass Essengehen beim Italiener sehr romantisch werden könnte und ungefähr 25,00 Euro für uns beide kostet, dazu Blumen für 8,00 Euro und ein tolles Buch für 15,00 Euro… das wären fast 50,00 Euro. Nichts ist mir wirklich zu teuer für meine liebe Antonia, aber soviel Geld hatte ich einfach für diesen Monat nicht mehr zum Ausgeben. Ich fragte mich, wie das wohl die anderen vielen Azubis am Valentinstag machen und sprach in der Pause im Betrieb mit meinen Kollegen. Mit einem Mal hatte ich viele Vorschläge, mal abgesehen von der Meinung, gar nicht erst damit anzufangen…, gab es die Idee, ins Kino zu gehen oder eine einzelne rote Rose mit einer lieben Karte zu verschenken oder Frühstück ans Bett zu bringen. Alles schön und toll, aber ich wollte Antonia doch mit etwas ganz Besonderem überraschen! Als nächstes fragte ich dann eine Frau. Anne meine Ausbildungsleiterin hatte doch bestimmt schon einige Erfahrungen aus Frauensicht, die mich inspirieren könnten. Und richtig, sie erzählte mir von einem Geschenkgutschein für das Kochhaus, einem sozusagen begehbaren Kochbuch, wo man für das jeweilige Rezept gleich auf einen Blick sieht und kaufen kann, welche Zutaten in genau der richtigen Menge dazu gehören. Vor Ort kann man im Kochhaus auch an Kochkursen teilnehmen. Das einzige Problem, das kostet pro Person 75,00 Euro, also zusammen 150,00 Euro. Das ging gar nicht!
Die Idee vom Kochhaus hatte mich jedoch so sehr begeistert, dass ich mir überlegte, ein Rezept plus Zutaten für zwei Personen zu kaufen. Das kostete 12,00 Euro. Dazu gibt es eine schöne Kochhaus-Papiertüte. Darum band ich ein rotes Schleifenband. Zum Rezept gehörte ein Bund Petersilie… und so überraschte ich meine Freundin am Valentinstag statt mit Blumen mit einem Strauß frisch duftender Petersilie, dazu die Geschenktüte mit den Zutaten für unser Valentins-Abendessen und das Besondere… wir kochten gemeinsam. Das erste Mal.

Mach auch aus Deinem Wunsch eine Erfolgsgeschichte! Lass Dich inspirieren durch das APRIL Workbook!