< zurück

5. April 2019

„Meine Reise ans Mee(h)r“

– Utas Erfolgsgeschichte

Das ist doch nicht zu fassen:

es ist 2018 und ich stehe hier auf einer Bühne und darf schon wieder einen Preis entgegen nehmen!

Und dabei hatte ich gar nicht gewusst, wie ich die Aufgabe bewältigen sollte.

Eine Reise zu kreieren. Ich bin doch kein Reiseveranstalter…

…oder doch?

Je mehr ich darüber nachdachte, sprudelten die Ideen.

War es nicht das, was ich hier sowieso schon in meiner kleinen Pension jeden Tag machte?

Klein hatte es irgendwann mal angefangen und war sukzessive gewachsen.

Aber genauso sind meine nachhaltigen Ideen weiter gewachsen.

Erst war es ja nur das Wasser, das man so sinnlos in der Toilettenspülung verschwendet.

Das wollten wir hier nicht. War doch klar, dass Ver- und Entsorgungskosten einem Hotelbetrieb schnell Probleme machen können. Gäste sind im Urlaub, da denkt man nicht an Energie oder Ressourcen…oder doch?

Einen Kreislauf für Trinkwasser, einen für aufbereitetes Wasser. So ging es los.

Mittlerweile machen wir alles Mögliche um Kreisläufe zu schaffen und Ressourcen zu sparen, aber Wasser ist das Thema Nummer Eins:

Richtig bewusst ist mir das erst in den Alpen geworden. Wir waren mit der ElektroRallye zum Thema Anstieg der Meere in den Schulen und bei der UNO in Genf. Haben wirklich Unvergessliches erlebt: die Schüler, die uns begeistert empfangen und uns tausende Klimaversprechen mit zur Klimakonferenz gegeben haben. Ich bekomme immer noch eine Gänsehaut wenn ich daran denke.

Ich sehe mich, damals 52, noch auf 2800m den schmelzenden Gletscher bestaunend.

Bewunderung, Faszination aber auch Beklemmung kam auf…und da war er, der Blick auf meine eigene Situation:

Wasser- das ist es, was mich bewegt!

Wasser vom Meer, an dem wir so dicht wohnen. Nur 3 Meter über dem Meeresspiegel.

Wasser, dass es aufzuhalten gilt!

Aber wie?

Plötzlich war sie da, „meine Reise zum Mee(h)r“ mit der ich mich für diesen Preis beworben habe:

Frühstück mit regionalen Produkten, Leben am Meeresspiegel, Plastik im Meer…

all das, was mich bewegt ist auf einmal zu einer Geschichte geworden, die Andere anhören, lesen, nacherleben und verstehen, worum es geht:

Jetzt etwas gegen den Klimawandel zu tun! Sofort! Jeder! Alle! Zusammen!

Mach auch aus Deinem Wunsch eine Erfolgsgeschichte! Lass Dich inspirieren durch das APRIL Workbook!