< zurück

14. April 2017

Briefe_400_284

“Ein Brief zum Weltglückstag”

- Tabeas Erfolgsgeschichte

Das Projekt „Ministerium für Glück und Wohlbefinden“ hat in diesem Jahr eine schöne Aktion zum Weltglückstag ins Leben gerufen. Unter dem Motto #schreibdichglücklich konnte jeder seine Adresse einsenden und bekam im Gegenzug die Adresse einer völlig fremden Person. Die Aufgabe bestand darin, dieser Person einen persönlichen Brief zum Weltglückstag zu schreiben. Ganz nebenbei kann jeder selbst den Spaß am Schreiben entdecken und damit jemandem eine Freude machen. Da ich sehr gerne schreibe, es aber in letzter Zeit ziemlich vernachlässigt habe, war ich gleich Feuer und Flamme von dieser Aktion. Außerdem fand ich es spannend,  jemandem zu schreiben, den ich nicht kenne.

Als ich die Adresse geschickt bekam, machte ich mich sogleich an die Vorbereitung. Ich kaufte schönes Briefpapier und einen passenden Umschlag. Am Abend stellte ich eine Kerze auf den Tisch, hörte schöne Musik und schrieb, als würde ich an eine Freundin schreiben. Es war erst ein komisches Gefühl an jemanden Fremden zu schreiben, aber nach ein paar Sätzen war es einfach nur toll. Ich erzählte aus meinem Leben, schrieb von Büchern, die mich bewegen und stellte Fragen. Schnell waren drei Seiten gefüllt. Meine Hand fühlte sich ziemlich angestrengt an, schließlich hatte ich lange nicht mehr so viel mit der Hand geschrieben. Aber ich fühlte mich auch sehr zufrieden und erfüllt, jedenfalls anders als hätte ich gerade eine lange E-Mail geschrieben. Ich verzierte den Brief und warf ihn am nächsten Tag in den Briefkasten.

Zwei Wochen später erreichte mich eine sehr schöne Karte aus Österreich, von einer Frau, die ich ebenfalls nicht kannte, deren Worte mich aber sehr berührten. Durch diese schöne Aktion habe ich meine Leidenschaft fürs Schreiben wieder entdeckt. Es ja heute schon etwas Besonderes, einen handgeschriebenen, persönlichen Brief zu bekommen.

Zwar geht die Kommunikation über Whats App, Facebook oder E-Mail viel schneller und einfacher. Aber auch schöner? Briefe sind eine wunderbare Art, Menschen, die einem am Herzen liegen wertzuschätzen.

Aus diesem Grund habe ich mir jetzt vorgenommen, regelmäßig Briefe zu schreiben. Jeden Monat schicke ich einer Freundin einen handgeschriebenen und liebevoll verzierten Brief. Das macht mir viel Spaß und ich kann meiner Freundin zeigen, wie wichtig sie mir ist.

Mach auch aus Deinem Wunsch eine Erfolgsgeschichte! Lass Dich inspirieren durch das APRIL Workbook!